Flüchtlinge, Fleisch und das neue Lied REFUGEE

Mit vielen Menschen, die Haus und Hof verließen und nach Europa kommen, um die eigene Existenz zu retten, kommen zahlreiche Menschen nach Deutschland, die wenig vegetarisch leben. Können Vegetarier ihnen dies zum Vorwurf machen? VEGETATION denkt: Angenommen, eine Mehrheit aller Deutschen lebte vegetarisch, so könnten man von den Flüchtlingen verlangen, sich anzupassen. Doch leider geht die Mehrheit, was den Fleischverzehr angeht, nicht mit gutem, sondern mit sehr schlechtem Beispiel voran.

Allerdings können Vegetarier an den Glauben strenger Moslems appellieren: Strenge Moslems dürfen aus religiösen Gründen gar kein Fleisch essen, da sie (ebenso wenig wie strenge Juden) kein tierisches Blut zu sich nehmen dürfen und Fleisch immer kleine Blutreste enthält, egal wie grausam man das Tier geschächtet und ausbluten lassen hat. Näheres dazu liest man hier:

Warum Juden und Moslems kein Fleisch essen dürfen

VEGETATION schrieb im November oder Dezember 2015 das Lied Refugee, das gestern in großer Eile und in einem Durchgang aufgenommen wurde. Das Cello klingt eigentlich ganz gut, sodass man es, wenn mal mehr Zeit ist, vielleicht besser zur Geltung bringen sollte:

Refugee

 

 

Werbeanzeigen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: